Aktuelles

Verhaltensbedingte Kündigung wegen Verstoßes gegen Alkoholverbot

LAG Berlin-Brandenburg, 02.05.2017, 11 Sa 2062/16, veröffentlicht am 04.06.2018:

Das Überschreiten der Pausenzeit um 20 Minuten, ein erheblicher Verstoß gegen ein betriebliches Alkoholverbot sowie das wahrheitswidrige Leugnen des Alkoholkonsums im Anhörungsgespräch können nach einer Betriebszugehörigkeit von 32 Jahren eine verhaltensbedingte Kündigung ohne vorherige Abmahnung nicht rechtfertigen.

 

Ihr Fachanwalt für Arbeitsrecht in Gelsenkirchen

Helge Nitsche

 
foer-gskn 2018-12-15 wid-7 drtm-bns 2018-12-15